Tour durch Bogenhausen | Große Namen Große Häuser

schauPlatz München - Bogenhausen - Große Namen Große Häuser

 

 

Bogenhausen ist für viele nur ein nobles Quartier mit herrschaftlichen Häusern und teils delikaten Adressen (Hitler, Röhm, Bormann). Tatsächlich ist in der Parkstadt architektonisch einiges zu entdecken: Historismus, Jugendstil, Neue Sachlichkeit. Die großen Villen im Einzugsgebiet der Maria-Theresia-Straße zeugen aber auch von bestürzenden Schicksalen: die Künstlervilla des Adolf von Hildebrandt wird zum "Judenhaus", das arisierte Haus des Sezessionisten Benno Becker wird von Reichsleiter Martin Bormann in Beschlag genommen. Die benachbarte Möhlstraße wird nach dem Krieg zur ersten Adresse für bis zu 120.000 "Displaced Persons", Entwurzelte, die nach Krieg und Verfolgung nur weg wollen aus Europa; als Begleiterscheinung ist vor allem ein blühender Schwarzmarkt in Erinnerung geblieben.
Rund um den "Promi-Friedhof" St. Georg in Altbogenhausen sind die Ausläufer des Montgelas´schen Anwesens erkennbar, gegenüber der Kirche stand einst die von Heinrich Heine gerühmte Wirtschaft, später wurde daraus ein Damenstift mit der eingängigen Charakterisierung als "Drachenburg". Zu Füßen des stattlichen Pfarrhofs sprudelt noch heute eine Quelle aus dem Berg, um 1900 herum besser bekannt als (königlich konzessioniertes) Bad Brunnthal.

 

Dauer der Führung: ca. 2 Std.

 

Treffpunkt: Prinzregentenplatz, Freitreppe zum Theater

(U4, Bus 54, 100)

Kontakt

Bei Interesse einfach anrufen oder mailen:

 

+49 (0) 1520 19 54 708

schauplatzmuenchen@email.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Von unserem Guide Bernd Mollenhauer: Jugendstil in München Hirschkäfer Verlag München ISBN 978-3-940839-35-0
Von unserem Guide Bernd Mollenhauer: Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit Hirschkäfer Verlag München ISBN 978-3-940839-12-1
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2006-2017 schauPLATZ München, c/o Astrid Ziegler • 81547 München • www.schauplatz-muenchen.de • Browser: optimiert für Mozilla Firefox