Tour durch Giesing

schauPlatz München - Giasinger Gänge

Giesing hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Gegründet im 6. Jahrhundert, ist das Bajuwarendorf aus der Merowingerzeit tatsächlich bedeutend älter als die Mönchssiedlung München. Im 19. Jahrhundert war es jedoch unter dem Druck der Industrialisierung bald vorbei mit der bäuerlichen Beschaulichkeit. Der massenhafte Zuzug von Tagelöhnern, Kleinhandwerkern und Droschkenkutschern ließ Giesing zu einem Arme-Leute-Viertel werden. Die Feldmüller-Siedlung und die Gerber-Statue auf dem Gelände der ehemaligen Lederfabrik zeugen noch heute davon. Nach dem I. Weltkrieg brachten Freikorpsverbände das „rote“ Giesing in ihre Gewalt, ihnen folgten die braunen Machthaber der Nazizeit. Das Giesing der Gegenwart ist vital und modern, aber zwischen Heilig-Kreuz-Kirche und ehemaliger Heuwaage, zwischen dem Hauser-Bauer und der Birkenau sind die Zeugen der Vergangenheit noch überall präsent.

 

Tipp: Die Führung ist auch als Radl-Tour möglich.

 

Dauer der Führung: ca. 2 Std.

Kontakt

Bei Interesse einfach anrufen oder mailen:

 

+49 (0) 1520 19 54 708

schauplatzmuenchen@email.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Von unserem Guide Bernd Mollenhauer: Jugendstil in München Hirschkäfer Verlag München ISBN 978-3-940839-35-0
Von unserem Guide Bernd Mollenhauer: Zwischen Monarchie und Münchner Freiheit Hirschkäfer Verlag München ISBN 978-3-940839-12-1
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2006-2017 schauPLATZ München, c/o Astrid Ziegler • 81547 München • www.schauplatz-muenchen.de • Browser: optimiert für Mozilla Firefox